Lernziele

 

Stärkung der sozialen Sicherheit und des Selbstbewusstseins des Hundes in seiner sensibelsten Phase

 

Entwicklung eines normalen Sozialverhaltens für den Umgang mit Artgenossen und dem Sozialpartner Mensch

 

Aufbau einer vertraulichen Beziehung zum Hundeführer durch Spiel

 

Spielerisches Vertraut machen mit den Reizen, denen der Hund später angstfrei begegnen soll

 

Information für den Hundeführer „Rund um den Hund“

 

Spieltraining

 

Handlingstechniken beim Umgang mit Hilfsmitteln

 

Lehrmethoden

 

Gruppentraining/Einzeltraining

 

Lernen durch Spiel

 

Positive Verstärkung/Konsequenz

 

Lernmotivation des Hundes durch Lob

 

 

 

Zu den Übungsstunden mitzubringende Gegenstände

 

1 weiches Spielzeug z.B. alter Socken, Lappen, Beißwurst...

 

Weiche Leckerli (z.B. kleingeschnittene Lyoner, Käse usw.)

 

Hundeleine, keine Flexileine

 

Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk